07.11.2018

Übernahme von drei Eigenentwicklungen in den ersten neun Monaten treibt Wachstum der VIB Vermögen weiter voran

  • Umsatz in den ersten neun Monaten steigt im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 Prozent auf 64,4 Millionen Euro
  • Bereinigtes EBT legt um 8,4 Prozent zu und belegt weiter steigende Profitabilität
  • Drei neue Eigenentwicklungen mit einem Investitionsvolumen von 41,3 Millionen Euro stärken Portfolio
  • Prognose für Geschäftsjahr 2018 bestätigt

Die VIB Vermögen AG, eine auf Entwicklung, Erwerb und Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft, konnte während der ersten neun Monate 2018 ihren Umsatz auf 64,4 Millionen Euro und das Konzernergebnis um 19,2 Prozent auf rund 38,1 Millionen Euro steigern. Die positive Entwicklung resultiert vornehmlich aus höheren Einnahmen infolge neuer Immobilien aus Projektentwicklungen, die auch das Bewertungsergebnis mit einem Betrag von 7,4 Millionen Euro positiv beeinflussen. Ebenso dazu beigetragen haben weiterhin rückläufige Zinsaufwendungen für bestehende Darlehen.

Mit den zuvor genannten Steigerungen hat die VIB Vermögen auch ihre Profitabilität weiter verbessert: Das um Bewertungseffekte und Sondereinflüsse bereinigte EBT legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 3,0 Millionen Euro zu und erreichte knapp 38,0 Millionen Euro.

Diversifiziertes und rentables Immobilienportfolio sorgt für hervorragende Ergebnisse

Das Immobilienportfolio der VIB Vermögen umfasste zum Stichtag 30. September 2018 insgesamt 108 Immobilien mit einer vermietbaren Fläche von mehr als 1,12 Millionen Quadratmetern. Die Gesellschaft erwirtschaftete im Berichtszeitraum einen FFO (Funds from Operations), der als Indikator für die operativen Mittelzuflüsse der Gesellschaft dient, von rund 33,2 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Plus von 2,6 Millionen Euro oder 8,5 Prozent.  Dementsprechend verbesserte sich auch der FFO je Aktie von 1,11 Euro auf 1,20 Euro. Im Rahmen der erfreulichen Geschäftsentwicklung stieg der unverwässerte Net Asset Value (NAV) als Substanzwert der Gesellschaft zum 30. September 2018 auf 536,3 Millionen Euro (31.12.2017: 512,5 Millionen Euro). Bezogen auf die Gesamtzahl der Aktien erhöhte sich der NAV je Aktie seit Jahresbeginn um 4,6 Prozent von 18,58 Euro auf 19,45 Euro.

"Die anhaltend positive Entwicklung sämtlicher Finanzkennzahlen der VIB ist insbesondere auf die Fertigstellung und erfolgreiche Vermietung eigener Projektentwicklungen sowie die weiter sinkenden Zinsaufwendungen für bestehende Darlehen zurückzuführen", erläutert Holger Pilgenröther, Finanzvorstand der VIB Vermögen AG und ergänzt: "Für unsere nachhaltige Wachstumsstrategie steht uns eine Grundstückspipeline mit einer potenziellen Nutzfläche von weiteren 155.000 Quadratmetern zur Verfügung."

Während des laufenden Geschäftsjahres hat die VIB Vermögen bisher drei Eigenentwicklungen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 41,3 Millionen Euro fertiggestellt und in das Portfolio aufgenommen. Mit einer Nutzfläche von insgesamt 56.500 Quadrtametern werden die Logistik- und Light-Industry-Immobilien eine Nettokaltmiete in Höhe von rund 3,4 Millionen Euro jährlich zu den Umsatzerlösen des VIB-Konzerns beitragen.

Auf Basis der bisherigen Ergebnisse sowie den gesamtwirtschaftlichen und branchenspezifischen Rahmenbedingungen bestätigt der Vorstand von VIB Vermögen die im Geschäftsbericht 2017 abgegebene Prognose für das Gesamtjahr 2018.

Die vollständige Zwischenmitteilung zu den ersten neun Monaten 2018 ist abrufbar unter www.vib-ag.de

Petra Riechert

Tel.: +49 8431 9077-952
petra.riechert@vib-ag.de