24.01.2018

VIB Vermögen startet in 2018 mit weiterem Portfoliowachstum

  • Übergabe von 8.500 qm neuer Gewerbe- und Büroflächen in der Wachstumsregion Nürnberg
  • Grundstücke mit einer vermietbaren Fläche von rund 200.000 qm in der Projektpipeline

Die VIB Vermögen AG, eine auf Erwerb, Entwicklung und Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft, setzt dieses Wachstumskurs mit neuen Projekten in 2018 fort.

Erste Eigenentwicklung in 2018 termingerecht übergeben

Zur Jahreswende wurde im Grundig-Gewerbepark an der Beuthener Straße in Nürnberg ein neues Objekt fertiggestellt, das bereits vollständig vermietet ist. Die neue Immobilie entstand im Rahmen einer Nachverdichtung auf vorhandenen Grundstücken. Insgesamt wurden so zusätzliche 7.600 qm Hallenflächen und rund 900 qm neue Büroflächen geschaffen. Bereits zum 2. Januar 2018 hat einer der beiden Mieter seine Flächen übernommen. Die Übergabe der restlichen Flächen ist für den 1. Juli 2018 vereinbart. Beide Mietverträge verfügen über eine Laufzeit von zehn Jahren.

Grundstein für weiteres Wachstum im Jahr 2018 gelegt

Auch in 2018 wird die VIB Vermögen ihr Immobilienportfolio durch weitere Eigenentwicklungen nachhaltig ausbauen. Bereits absehbar sind der Baubeginn und die Fertigstellung von zwei Objekten, die den Bereich Logistik/Light-Industrie verstärken werden. Eines davon am Standort im Interpark bei Ingolstadt mit einer vermietbaren Fläche von rund 13.500 qm, das andere an einem neuen Standort in Vaihingen/Enz in Baden-Württemberg mit einer vermietbaren Fläche von etwa 10.400 qm. Bei dem Hauptmieter beider Objekte handelt es sich um ein mitteständisches Produktionsunternehmen.

Neben der Fertigstellung neuer Objekte auf Bestandsgrundstücken hat sich die VIB weitere Vorratsgrundstücke in den Großräumen Augsburg, Ingolstadt, München und Nürnberg gesichert. Die Gesellschaft verfügt damit aktuell über eine Grundstückspipeline mit einer erwarteten vermietbaren Fläche von etwa 200.000 qm für zukünftige Projektentwicklungen. Rund 40 Prozent der Flächen liegen im Großraum München und 60 Prozent in den Wachstumsregionen Augsburg, Ingolstadt und Nürnberg.

"Wir erleben, dass die Ausweisung neuer Gewerbeflächen zunehmend restriktiv erfolgt. Dennoch können wir immer wieder unsere Pipeline für künftige Projekte weiter ausbauen. Als Vorteil für die VIB sehen wir dabei unsere klare Fokussierung auf das wirtschaftlich starke Süddeutschland. Hier können wir unser umfangreiches Netzwerk zu Unternehmen, Mietern und Kommunen sehr effektiv nutzen. Dadurch erhalten wir den Zugang zu Grundstücken in begehrten Lagen an nachhaltigen Standorten", sagt der Vorstandsvorsitzende der VIB Vermögen, Martin Pfandzelter. "Mit der Nachverdichtung in Nürnberg zeigen wir aber auch, dass wir neben dem Erwerb neuer Vorratsgrundstücke weiterhin die Möglichkeit nutzen, vorhandene Standorte zu erweitern", so Pfandzelter weiter.

Petra Riechert

Tel.: +49 8431 9077-952
petra.riechert@vib-ag.de