07.08.2019

VIB Vermögen verzeichnet im ersten Halbjahr 2019 weiteres Wachstum bei Umsatz und Profitabilität

  • Umsatzerlöse steigen im ersten Halbjahr um 5,9 Prozent auf 45,1 Millionen Euro
  • Bereinigtes EBT legt deutlich um 10,9 Prozent auf 27,7 Millionen Euro zu
  • Prognose für das Gesamtjahr bestätigt
  • Veröffentlichung des zweiten Nachhaltigkeitsberichts

Die VIB Vermögen AG, eine auf Entwicklung, Erwerb und Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft, hat ihren Wachstumskurs auch im ersten Halbjahr 2019 fortgesetzt.

Zwischen Anfang Januar und Ende Juni 2019 stiegen die Umsatzerlöse von 42,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 45,1 Millionen Euro – ein Plus von 5,9 Prozent. Das bereinigte EBT verbesserte sich um 10,9 Prozent und erreichte 27,7 Millionen Euro nach 25,0 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2018. Das Konzernergebnis stieg im Vorjahresvergleich um 9,2 Prozent auf 25,1 Millionen Euro. Die Steigerung der Umsazterlöse beruht im Wesentlichen auf den im zweiten Halbjahr 2018 ins Portfolio übernommenen Immobilien.

Während des Berichtszeitraums hat die VIB Vermögen zwei multifunktionale Logistik-/Light-Industry Immobilien, eine im Großraum Stuttgart (9.100 Quadratmeter) und eine im Süden Thüringens (19.900 Quadratmeter), sowie einen weiteren Gartenfachmarkt der Firma Dehner in Göppingen (10.200 Quadratmeter) erworben. Im Bau befinden sich derzeit zudem ein Bürokomplex samt Parkhaus in Regensburg, sowie der erste Bauabschnitt einer Logistikimmobilie im Interpark bei Ingolstadt. Beide Objekte sind bereits jetzt vollständig vermietet und werden nach Fertigstellung über eine Gesamtnutzfläche von rund 31.000 Quadratmeter verfügen.

"Es freut uns, dass wir mit den attraktiven Objektkäufen auch neben unserer Kernkompetenz der Projektentwicklung wieder einen Erfolg im Bereich der Immobilienakquisition erzielt haben. In Zeiten hoher Immobilienpreise ist dies ein Beleg für die große Expertise sowie die gute Vernetzung der VIB im Immobilienmarkt Süddeutschlands", so Holger Pilgenröther, Finanzvorstand der VIB Vermögen AG.

Breit diversifiziertes Immobilienportfolio

Zum 30. Juni 2019 bestand das Immobilienportfolio der VIB Vermögen aus 108 Immobilien mit einer vermietbaren Gesamtfläche von 1,14 Millionen Quadratmetern. Das breit diversifizierte Portfolio besteht zu etwa zwei Dritteln aus Objekten des Bereichs Logistik/Light Industry, etwa 28 Prozent aus Einzelhandelsimmobilien und zu etwa 6 Prozent aus Büro- und Geschäftshäusern. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge beträgt 5 Jahre und 3 Monate. Mit 0,7 Prozent zum Ende des Berichtszeitraums blieb die Leerstandsquote im Branchenvergleich auf einem sehr niedrigen Niveau.

Der operative Mittelzufluss aus der Vermietung, die Funds from Operations (FFO), stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,5 Prozent auf rund 24,1 Millionen Euro. Dementsprechend erhöhte sich der FFO je Aktie um 8 Cent auf 0,87 Euro.

Der verwässerte und unverwässerte NAV (Net Asset Value gemäß Definition der European Public Real Estate EPRA) stieg im Berichtszeitraum auf 586,9 Millionen Euro (31.12. 2018: 560,0 Millionen Euro). Der NAV je Aktie legte demzufolge von 20,30 Euro auf 21,28 Euro zu.

Auf Basis der bisherigen Ergebnisse sowie den gesamtwirtschaftlichen und branchenspezifischen Rahmenbedingungen bestätigt der Vorstand von VIB Vermögen die im Geschäftsbericht 2018 abgegebene Prognose für das Gesamtjahr 2019.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht 2019 ist abrufbar unter www.vib-ag.de. Desweiteren hat die VIB ihren zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Dieser erläutert die Schwerpunkte der VIB Vermögen AG mit Blick auf ökonomisches, ökologisches und soziales Handeln. Darüber hinaus sind in diesen Bericht auch neue Nachhaltigkeitsaspekte eingeflossen, die sich im Austausch mit den Stakeholdern in den vergangenen 12 Monaten ergeben haben.

Petra Riechert

Tel.: +49 8431 9077-952
petra.riechert@vib-ag.de