VIB Vermögen AG investiert weiter in Immobilienportfolio

Pressemitteilung

  • Vier neue Immobilien in Süddeutschland akquiriert
  • Gesamtinvestitionsvolumen im Jahr 2011 in Höhe von 64 Mio. € wird eine durchschnittliche Mietrendite von 8,2% generieren

Neuburg/Donau, 15. Dezember 2011 – Die VIB Vermögen AG, Süddeutschlands führende börsennotierte Immobiliengesellschaft für Gewerbeimmobilien, hat den Kauf von vier weiteren renditestarken Immobilien auf Konzernebene vollzogen. Mit einem Volumen von insgesamt 19,4 Mio. € (incl. Nebenkosten) generieren die akquirierten Immobilien eine jährliche Rendite von 8,8% sowie zusätzliche Mieterlöse in Höhe von 1,7 Mio. €. Durch die Erweiterung des Immobilienbestands vergrößert sich die vermietbare Gesamtfläche der Gesellschaft um 18.000 m2.

Bei den neuen Objekten in Bayern handelt es sich zum einen um ein Logistikobjekt in Scheßlitz bei Bamberg, mit dem die Gesellschaft ihr zukunftsträchtiges Logistiksegment stärkt. Langfristiger Mieter dieser Immobilie mit einer sehr guten Anbindung an das europäische Fernstraßennetz ist ein international tätiger Logistikdienstleister. Zum anderen erwarb die VIB Vermögen AG einen weiteren Teil des businessPark Regensburg, der sich damit nun vollständig im Eigentum der Gesellschaft befindet.

 Der Einzelhandelsbereich wird durch den Erwerb zweier Fachmarktzentren in Mühldorf am Inn und in Moosburg an der Isar erweitert. Beide Objekte sind voll vermietet an namhafte Mieter wie Edeka, Lidl und Penny. Die Mietvertragslaufzeiten liegen zwischen drei und acht Jahren.

Ludwig Schlosser, Vorstandsvorsitzender der VIB Vermögen AG, ordnet die Investitionen in die Wachstumsstrategie der Gesellschaft ein: „Mit diesen Investitionen sind die Emissionserlöse aus der Kapitalerhöhung vollständig reinvestiert. Insgesamt haben wir in diesem Jahr im Rahmen unserer Gesamtstrategie zielgerichtete Investitionen im Umfang von 64 Mio. € getätigt. Die erwartete Mietrendite aus diesen Objekten in Höhe von 8,2% wird dazu beitragen, unsere Ertragskraft weiter zu stärken.“

Nach Abschluss der Projektentwicklungen und Übergang der akquirierten Immobilien ins Portfolio der VIB-Gruppe werden sich 93 Objekte mit einer vermietbaren Fläche von 732.000 m² im Eigentum des VIB Konzerns befinden.